Sekundarstufe I

Das Schulgeld für die Sekundarstufe I  (Privatschule der Deutschen Botschaft Ankara/Zweigstelle Istanbul-Klassen 5-8) ist in 10 gleichen Raten zu zahlen oder alternativ in einer Einmalzahlung. Das Schulgeld beinhaltet nur die Beschulung nicht aber Transport, Schulbücher, Schulkleidung oder Verpflegung u.ä..

Die erste Rate muss vor Beginn des nächsten Schuljahres bis zum 20. Juni 2017 auf dem unten angegebenen Konto einbezahlt werden. Der/die jeweilige SchülerIn gilt damit für das nächste Schuljahr als angemeldet.

Für das Schuljahr 2017-2018 beträgt das Schulgeld  12.100,00 € (inkl. 8% MwSt) mit den im folgenden aufgeführten Raten und Zahlungsterminen:
Die Kontoverbindung hierzu lautet:

Kontoninhaber:

Almanya Federal Cumhuriyeti Özel İstanbul Alman Lisesi İktisadi İşletmesi

IBAN:

TR15 0006 4000 0021 0113 3798 33

SWIFT CODE:

ISBKTRIS

Bank:

İş Bankası Beyoğlu


Wichtig:
Bitte geben Sie als Verwendungszweck den Namen und die Klasse der/des Schülerin/Schülers an.

Für eine eventuelle Schulgeldermäßigung wird nach der Verordnung des türkischen Erziehungsministeriums über die "Schulgeldermäßigung bei den privaten Er­ziehungs­an­stalten" verfahren. Bei dieser eingeschränkten Er­mäßigung werden die soziale und wirtschaftliche Lage der Eltern sowie der Schulerfolg des Schülers und sein Verhalten in der Schule berücksichtigt. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Formen der Ermäßigung.

 1. Rate bis zum 20. Juni 2017

 2. Rate bis zum 15. Juli 2017

 3. Rate bis zum 15. August 2017

 4. Rate bis zum 15. September 2017

 5. Rate bis zum 15. Oktober 2017

 6. Rate bis zum 15. November 2017

 7. Rate bis zum 15. Dezember 2017

 8. Rate bis zum 15. Januar 2018

 9. Rate bis zum 15. Februar 2018

10. Rate bis zum 15. März 2018

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

1.210,00 €

gesamt: 12.100,00 €


Bei Einmalzahlung beträgt das Schulgeld der Sekundarstufen I (Klassen 5-8) 11.400,00 € (incl. 8% MwSt.) und muss bis zum 20. Juni 2017 bezahlt sein.


Sekundarstufe II

Das Schulgeld für die Sekundarstufe II  (Privatschule der Deutschen Botschaft Ankara/ Zweigstelle Istanbul-Klassen 9-12) ist in 10 gleichen Raten zu zahlen oder alternativ in einer Einmalzahlung. Das Schulgeld beinhaltet nur die Beschulung nicht aber Transport, Schulbücher, Schulkleidung oder Verpflegung u.ä..

Die erste Rate muss vor Beginn des nächsten Schuljahres bis zum 20. Juni 2017 auf dem unten angegebenen Konto einbezahlt werden. Der/die jeweilige SchülerIn gilt damit für das nächste Schuljahr als angemeldet.

Für das Schuljahr 2017-2018 beträgt das Schulgeld  12.800,00 € (inkl. 8% MwSt) mit den im folgenden aufgeführten Raten und Zahlungsterminen:
 

 1. Rate bis zum 20. Juni 2017

 2. Rate bis zum 15. Juli 2017

 3. Rate bis zum 15. August 2017

 4. Rate bis zum 15. September 2017

 5. Rate bis zum 15. Oktober 2017

 6. Rate bis zum 15. November 2017

 7. Rate bis zum 15. Dezember 2017

 8. Rate bis zum 15. Januar 2018

 9. Rate bis zum 15. Februar 2018

10. Rate bis zum 15. März 2018

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

1.280,00 €

gesamt: 12.800,00 €


Bei Einmalzahlung beträgt das Schulgeld der Sekundarstufen II (Klassen 9-12) 11.900,00 € (incl.  8% MwSt.) und muss bis zum 20. Juni 2017 bezahlt sein.

Schulgeldzahlungen sind ausschließlich bei der İşbank Beyoğlu vorzunehmen.

Die Kontoverbindung hierzu lautet:

Kontoninhaber:

Özel Alman Lisesi

IBAN:

TR15 0006 4000 0021 0113 3798 33

SWIFT CODE:

ISBKTRIS

Bank:

İş Bankası Beyoğlu


Wichtig:
Bitte geben Sie als Verwendungszweck den Namen und die Klasse der/des Schülerin/Schülers an.


Für eine eventuelle Schulgeldermäßigung wird nach der Verordnung des türkischen Erziehungsministeriums über die "Schulgeldermäßigung bei den privaten Er­ziehungs­an­stalten" verfahren. Bei dieser eingeschränkten Er­mäßigung werden die soziale und wirtschaftliche Lage der Eltern sowie der Schulerfolg des Schülers und sein Verhalten in der Schule berücksichtigt. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Formen der Ermäßigung.